Kinesio-Taping
Therapieschwerpunkt

Das Kinesio-Taping ist ein elastisches Pflaster am Bewegungsapparat. Hierbei werden meist verschiedenfarbige Tapeanlagen an Muskeln, Gelenke, Sehnen oder Bänder geklebt. Durch das spezielle Material und eine bestim­mte Klebetechnik wird Einfluss auf das Blut- und Lymphsystem genommen, so dass die Mikrozirkulation verbessert und die Wundheilung gefördert wird.

Über die Reizung der Haut können durch unterschiedliche Effekte im Organismus das vegetative Nervensystem und die inneren Organe beeinflusst werden.

Nach der Farbenlehre soll jede Farbe eine bestimmte Wirkung erzeugen, so dass je nach Krankheitsbild auch die Farbe des Tapes gewählt wird.

Der Einsatz des Kinesio-Taping ist selten die Haupttherapie, sondern meistens eine Begleittherapie, welche die Reparaturmechanismen des Körpers unterstützen soll.