Blutegeltherapie
Therapieschwerpunkt

Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Heilmethoden überhaupt. Seit mehr als 2000 Jahren wird sie in der traditionellen europäischen, in der ayurvedischen und in der chinesischen Medizin angewandt. Wie bei vielen Heilsystemen sind die Blutegel eine Zeit lang in Vergessenheit geraten, bis Bernhard Aschner , ein naturheilkundlicher Arzt, sich ihrer Wirkung erinnerte und sie in der Humoralmedizin (Säftelehre) in seinen ausleitenden Verfahren einsetzte.

Unabhängig davon sind eindeutige Wirkungsweisen für die Blutegeltherapie (Hirudotherapie) festgestellt worden.

Heutzutage wird die Blutegeltherapie schwerpunktmäßig bei chronischen Entzündungen und in der Schmerztherapie eingesetzt:

  • Krampfadern, Besenreiser
  • Arthrosen
  • Tennis-/ Golferellenbogen
  • Abszess
  • Hämatom