Baunscheidtieren
Therapieschwerpunkt

Das Baunscheidtieren ist eine großflächige Hautreiztherapie. Hierbei wird die Haut mit einem speziellen Instrument gestichelt und anschließend mit einem Öl eingerieben, welches eine Pustelbildung bzw. eine entzündliche Rötung der Haut hervorruft. Durch das flächenhaft wirkende Reflexverfahren wird in erster Linie eine Immunstimulation bewirkt.

Folgende Wirkungen werden dem Baunscheidtverfahren nachgesagt:

  • Verstärkte Durchblutung der Haut
  • Lymphdrainageeffekt
  • Immunstimulation
  • Wirkung auf das hormonelle System
  • Anregung von Organfunktionen
  • Tonisierung des gesamten Körpers

Die Hauptindikationen sind:

  • Schmerzen am Bewegungsapparat
  • Hypotonie (niedriger Blutdruck)
  • Infektanfälligkeit
  • Vegetative Dysregulation
  • Wechseljahresbeschwerden